Werkzeugkoffer Test

In vielen Bereichen sind gut sortierte Werkzeugkoffer ideal, da stets alle benötigten Utensilien griffbereit zur Hand sind, um unterschiedliche Aktionen durchführen zu können. Zudem bieten sie die Möglichkeit, alle Werkzeuge an einem Ort zu haben. So entfällt die lange Suche nach einem Schraubendreher oder nach einer Zange. Durch die Aufbewahrung im Koffer kann das gesamte Werkzeug auch schnell und einfach transportiert werden. Im Test wurden drei Werkzeugkoffer einmal genauer angeschaut und auf Herz und Nieren geprüft. Ausgesucht wurde der Famex 729-89 Werkzeugkoffer, der 555-teilige Werkzeugkoffer M29555 von Mannesmann und zu guter Letzt der Mannesmann M29075 mit 108 Teilen.

Werkzeugkoffer Test 2016

Angebot
Famex 729-89 Werkzeugkoffer - Test
20 Bewertungen
Famex 729-89 Werkzeugkoffer - Test

Schon bei der ersten Betrachtung des Famex 729-89 Werkzeugkoffers überzeugte im Test die stabile Bauweise des Koffers, der an den Längskanten und im Mittelrahmen mit Aluprofilen verstärkt ist und über sehr stabile Verschlüsse und Scharniere verfügt. Interessant gestaltet sich auch die Innenaufteilung, da 3 herausnehmbare Werkzeugpaletten einen schnellen Überblick über das vorhandene Werkzeug bieten. Eine Universal-Palette ist im Kofferdeckel angebracht. Der Kofferboden verfügt über eine variable Facheinteilung. Die Maße des Koffers betragen 46 x 35,5 x 18 cm (B/H/L). Das Werkzeug, welches sich im Koffer befindet, stammt aus deutscher Produktion und verfügt über eine hohe Qualität. Neben unterschiedlichen Zangen wie beispielsweise eine Kombizange gehören unterschiedliche Schraubendreher, Ringschlüssel, ein Hammer, ein Spannungsprüfer, ein Zollstock, das Teppichmesser, eine Säge und drei Feilen zum Werkzeugsortiment.

Angebot
Werkzeugkoffer Mannesmann M29555<b> </b>- Test
106 Bewertungen
Werkzeugkoffer Mannesmann M29555 - Test

Im Test präsentierte sich der Werkzeugkoffer M29555 von Mannesmann mit einer unbeschreiblichen Vielfalt von unterschiedlichen Werkzeugen, die für ein ordentliches Arbeiten nötig sind. Nicht nur normale Schaubendreher und Zangen werden in dem 555-teiligen Koffer geboten. Zusätzlich integriert ist ein Satz Uhrmacherwerkzeug, ein Autolichtprüfer, eine Umschaltknarre, ein Steckschlüsseladapter, unterschiedliche Steckschlüssel, eine 3/8 Verlängerung, Zündkerzen-Einsatz, Bit-Adapter und Bits, sodass der Handwerker für alle Einsätze gerüstet ist. Der Werkzeugkoffer selber ist aus Kunststoff und in der Ausführung sehr stabil verarbeitet. Alle Werkzeuge haben ihren festen Platz und werden einfach nur in die vorgesehene Vertiefung eingeklemmt. Dadurch können sie nicht verrutschen.

Angebot
Werkzeugkoffer Mannesmann M29075 - Test

Mit 108 Teilen ist der Mannesmann Werkzeugkoffer M29075 ausgestattet. Überzeugt hat dabei im Test, dass die einzelnen Werkzeuge in einer Schlaufenvorrichtung im Koffer befestigt sind. Dadurch lassen sie sich schnell und einfach entnehmen. Der Koffer selbst ist aus Aluminium gefertigt und mit stabilen Scharnieren und Schlössern versehen. Das Sortiment, welches sich im Koffer befindet, umfasst neben unterschiedlichen Zangen und Schraubendreher auch Universalfeilen und Doppelmaulschlüssel. Für jede Arbeit ist das richtige Werkzeug im Koffer integriert und kann überall mit hingenommen werden. Der Koffer bietet unter der Ablage im Kofferunterteil genügend Platz, um weiteres Werkzeug oder eine Bohrmaschine verstauen zu können.

Werkzeugkoffer Erfahrungen 2016

Auch wenn die Bestückung der einzelnen Werkzeugkoffer unterschiedlich ist, verfügen sie alle über die Grundausstattung, die zu einem gut sortierten Equipment gehören sollte. Die Qualität der unterschiedlichen Werkzeuge entspricht den Standards, die ein Heimwerker über die Arbeiten, die zu erledigen sind, benötigt. Daher kann für den Famex 729-89, den M29555 von Mannesmann und den Mannesmann M29075 eine Kaufempfehlung ausgesprochen wird.

One Response

  1. Jannes 12. November 2016

Leave a Reply