Stabmixer Test

Ein Stabmixer kann in der Küche als nützliches Utensil dienen, wenn er richtig konzipiert und entsprechend seines Einsatzgebietes gewählt wurde. Viele Hersteller bieten Stabmixer in unterschiedlichen Qualitäten und Leistungsstufen an. Zeit, sich einige Modelle einmal etwas näher zu betrachten und einen Test zu unterziehen, um ein erstes Fazit ziehen zu können.

Stabmixer Test 2016

[amazon box=“B00IESYDQM“ title=“WMF Kult Stabmixer – Test“]

WMF gilt unlängst als einer der namenhaften Hersteller von Küchengeräten aller Art. Kaum verwunderlich, dass auch hier ein Klassiker der Stabmixer und zudem ein kleiner Alleskönner auf den Markt gebracht wurde. Der Kult Stabmixer von WMF verfügt über eine Leistung von 600 Watt und besticht vor allem durch sein schlichtes und dennoch hochwertiges Design. Die Edelstahl Oberfläche wirkt beim Test filigran und durch die schwarz abgesetzten Griffflächen hat man auch beim Mixen einen sicheren Halt. Auch das ergonomisch geformte Gehäuse trägt zu einer guten Lage in der Hand bei. Edelstahl wurde auch bei diesem Testgerät im Mixfuß verwandt, sodass auch bei hohen Temperaturen ohne Beeinträchtigungen gemixt werden kann. Je nach Wunsch ist die Mixgeschwindigkeit vom getesteten Stabmixer durch ein Rädchen bequem und stufenlos regelbar. Wenn es einmal schneller gehen soll, kann man mittels Knopfdruck die Power-Taste betätigen. Raffiniert sind auch die Klingen gestaltet, denn sie in Wellenform gehalten und haben zudem vier Auslässe, sodass das Mixgut rasch abfließen kann und dadurch überzeugt uns der der Stabmixer von WMF beim Test.

[/amazon]

[amazon box=“B0036DDGJU“ title=“Kenwood HB 724 Stabmixer – Test“]

Der Mixer von Kennwood wird nicht nur als einzelner Mixer angeboten, sondern bringt auch noch viel Zubehör zum testen mit. Zusammen mit dem Mixbecher, dem Schneebesen und dem Kartoffelstampfer macht der HB724 die Küchenausstattung nahezu perfekt. Neben dem umfangreichen Zubehör kann sich auch die Leistung des Mixstabes sehen lassen. 700 Watt und insgesamt fünf Geschwindigkeitsstufen, sowie eine Turbofunktion zerkleinern bei unserem Test nahezu alles. Das 3-Klingensystem sorgt zudem dafür, das auch die härtesten Lebensmittel ordentlich zerkleinert werden. Auch das Design des Stabmixers steht der kraftvollen Leistung in nichts nach. Kenwood setzt hier auf ein zeitloses sowie hochwertiges Design. Der Mixer ist in Weiß mit einem grauen, gummierten Grifffeld gehalten. Die Edelstahlklingen der Messer sorgen für Langlebigkeit und Rostfreiheit und überzeugen uns beim testen des Küchengeräts.

[/amazon]

[amazon box=“B00IYL2PFU“ title=“Braun Multiquick 3 MR 320 Stabmixer- Test“]

Der Braun Stabmixer besticht nicht nur durch seine ergonomische Form, sondern auch durch seine hochwertigen Materialien beim Test. Das Gehäuse wurde aus robustem Kunststoff gefertigt und für einen besseren Grip sorgt die Softtouch-Oberfläche. Als Zubehör werden ein Messbecher, ein Schneebesen aus Edelstahl sowie ein Kompakt-Zerkleinerer mitgeliefert. Die Leistung des Multiquick Stabmixers beträgt 450 Watt. Beim Mixen kann zwischen der normalen Geschwindigkeit und einer Power-Funktion gewählt werden.

[/amazon]

Stabmixer Erfahrungen 2016

Alle genannten Mixer Modelle sehen nicht nur optisch ansprechend aus, sondern wurden auch mit hochwertigen Materialien wie robustem Kunststoff und Edelstahl ausgestattet. Sie liegen beim Mixen gut in der Hand und die griffigen Oberflächen verhindern ein Verrutschen. Unterschiede gibt es hingegen in der Leistung beim Test der Stabmixer. Wer einen besonders kraftvollen Mixer sucht, sollte sich für den Kenwood HB 724 entscheiden, denn er bietet mit 700 Watt den leistungsstärksten Motor. Zwar zerkleinern auch der WMF Kult Stabmixer und der Braun Multiquick 3 fast alle Lebensmittel gut, sie sind jedoch leistungsschwächer und haben so mitunter etwas mehr Mühe dabei. Auch das Zubehör ist bei nahezu allen Mixern gleich gut und umfangreich.

Leave a Reply