Sofortbildkamera Test

Sofortbildkameras stehen für die 1970er Jahre, wo fotografierte Filme erst in ein Fotolabor gebracht werden mussten, bevor die Bilder angeschaut werden konnten. Die damaligen Modelle der Kameras gehören heute der Vergangenheit an. Fuji hat mit unterschiedlichen Modellen den Markt neu belebte. Die jeweiligen Kameras funktionieren immer noch nach dem gleichen Prinzip und stellen Bildmaterial sofort zur Verfügung. Die Kameras verfügen über einen integrierten Blitz, der zugeschaltet werden kann, um eine optimale Belichtung zu erzielen. Im Sofortbildkamera Test wurden drei Kameras genau unter die Lupe genommen. Getestet wurde die Fujifilm Instax Mini 8 Sofortbildkamera, die Fujifilm Instax 210 Sofortbildkamera und schlussendlich die Instax Mini 90 Classic von Fujifilm.

Sofortbildkamera Test 2016

[amazon box=“B00BK1MI6W“ title=“Fujifilm Instax Mini 8 – Test“]

Die Fujifilm Instax Mini 8 Sofortbildkamera präsentiert Sofortbilder in einer Größe von 62 x 46 cm, die direkt nach dem Fotografieren durch die automatische Bildausgabe zur Verfügung stehen. Die fertigen Bilder sind hell und weich, da mit einer High-Key-Belichtung die Fotos aufgenommen werden. Für eine optimale Ausleuchtung, auch bei schlechteren Lichtverhältnissen, lässt sich der integrierte Blitz optimal nutzen. Die Instax Mini benötigt zwei Alkaline Batterien mit jeweils 1,5 V, die einfach nur in das Batteriefach geschoben werden müssen. Sofort danach ist die Kamera einsatzbereit. Für den Tragsport befindet sich an der Seite eine Trageschlaufe, die groß genug dimensioniert ist, um über die Hand geschoben zu werden.

[/amazon] [amazon box=“B002NUP0D2″ title=“Fujifilm Instax 210 – Test“]

Im Vergleich zu der zuvor getesteten Sofortbildkamera bietet die Fujifilm Instax 210 ein größeres Format des Sofortbildes. Dieses liegt bei 62 x 99 mm. Die Bildausgabe erfolgt direkt nach dem Fotografieren automatisch. Eine schöne Besonderheit ergibt sich aus der Nahlinse, die im Lieferumfang enthalten ist. Dadurch ist die Möglichkeit gegeben, auch perfekte Nahaufnahmen, mit optimalem Licht und schönen Konturen aufzunehmen. Der integrierte Blitz sorgt für perfekte Ausleuchtung bei schlechteren Lichtverhältnissen. Ideal ist das Bildmaterial der Sofortbildkamera zur Dokumentation von unterschiedlichen Situationen. Nach dem Einlegen der 4 Alkaline Batterien mit jeweils 1,5 V ist die Sofortbildkamera direkt funktionstüchtig.

[/amazon] [amazon box=“B00O94J97S“ title=“Fujifilm Instax Mini 90 Classic – Test“]

Mit der Instax Mini 90 Classic von Fujifilm wird dem Fan von Sofortbildkameras ein besonderes Highlight geboten, da durch die integrierten Motivprogramme die Kreativität des Fotografen unterstützt wird. Bei Partyaufnahmen wird eine bessere Ausleuchtung der Hintergründe bewerkstellig. Kindermotiv sollte gewählt werden, wenn sich schnell bewegende Motive festgehalten werden wollen. Zudem ist eine Doppelbelichtung möglich, um 2 unterschiedliche Motive darzustellen. Zur Sofortbildkamera gehört Li-Ion Akku NP-45A und ein Ladegerät, damit immer genug Strom im Akku zur Verfügung steht. Der Trageriemen sorgt für einen unkomplizierten Transport, gerade wenn die Kamera bei einer Sightseeing-Tour oder einem Familienfest genutzt werden möchte.[/amazon]

Fazit aus dem Sofortbildkamera Test

Die Fujifilm Instax Mini 8 Sofortbildkamera, die Fujifilm Instax 210 Sofortbildkamera und die Instax Mini 90 Classic von Fujifilm präsentieren schöne Bilder mit klaren Farben und Tiefe, die sich durch die besondere Technologie der weiterentwickelten Sofortentwicklung ergeben. Bei guten Lichtverhältnissen kommt die Kamera ohne Blitz aus. Bei Dunkelheit oder schlechten Sichtverhältnissen ermöglicht der integrierte Blitz schöne Aufnahmen. Ideal ist die zusätzliche Nahlinse der Instax 210. Mit der Instax Mini 90 Classic lassen sich unterschiedliche Motivprogramme nutzen.

Leave a Reply