Schimmelentferner Test

Schimmel in der Wohnung oder in den Feuchträumen entsteht durch Feuchtigkeit, die sich in der Wand befindet oder die sich auf die Wände von innen legt. Wenn die Feuchtigkeit nicht richtig abtrocknen kann, entsteht Schimmel und verursacht unansehnliche, dunkle oder sogar schwarze Flecken. Schimmel ist für den Menschen nicht ungefährlich, denn die Sporen können über die Atemwege aufgenommen werden und Krankheiten verursachen. Schimmel sollte daher mit einem Schimmelentferner beseitigt werden. Im Schimmelentferner Test wurden drei Produkte genauer betrachtet und auf ihre Wirkungsweise hin überprüft. Getestet wurden der Schimmelentferner von Wepos, der Antischimmelspray von Pufas und der Schimmelentferner und Schimmelstop von AGO.

Schimmelentferner Test 2016

Wepos - Test

Der Wepos 2000000251 Schimmelentferner vernichtet den Schimmel kraftvoll und nachhaltig. Entfernt werden Pilzansätze, Stockflecken sowie Bakterien. In der Zusammensetzung der Flüssigkeit ist Chlor enthalten. Chlor wirkt nicht nur bleichend, sondern auch desinfizierend und vorbeugend gegen Neubildung von Schimmel. Eingesetzt werde kann der Schimmelentferner auf allen glatten Oberflächen in Wohnhäusern, in der Sauna, im Schwimmbad und im Sanitärbereich. Optimal gestaltet sich, dass die Oberflächen nicht vorbehandelt werden müssen. Der Spray wird einfach auf die befallenen Flächen aufgesprüht und nach 15 Minuten Einwirkzeit wieder mit Wasser abgewaschen. Da Chlor eine bleichende Wirkung hat, sollte vor der Anwendung die Oberflächenverträglichkeit getestet werden, damit keine unschönen Verfärbungen entstehen.

Pufas - Test
397 Bewertungen
Pufas - Test

Der chlorhaltige Antischimmelspray von Pufas sorgt für eine einfache und effektive Schimmelentfernung in allen Räumen. Die Flüssigkeit ist eine wässrige Natriumhypochloritlösung, die sich mit der Sprühflasche einfach auftragen lässt. Durch die Zusammensetzung lassen sich Schimmel, Grünalgen, Algen und Bakterien schnell und gründlich entfernen. Angewendet werden kann der Antischimmelspray von Pufas auf allen mineralischen Untergründen wie Beton, Putz, Ziegel, keramische Fliesen und Dispersionsfarbe. Die Behandlung der befallenen Stellen ist schnell bewerkstellig. Die eingesprühten Bereiche werden nach 30 Minuten Einwirkzeit einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt. Für einen langfristigen Schutz vor Schimmel sollten die Flächen einige Tage später erneut mit Antischimmelspray behandelt werden.

AGO - Test

Das dreiteilige Set Schimmelentferner und Schimmelstop von AGO lässt sich für die Entfernung von Schimmelbildung optimal einsetzen, denn der Schimmel wird nicht nur entfernt. Gleichzeitig wird dafür gesorgt, dass kein neuer Schimmel entstehen kann. Selbst Schimmel an Silikonfugen oder in den Fliesenfugen im Badezimmer werden durch die Behandlung wieder schimmelfrei. Aufgetragen wird der Schimmelentferner mit einem Pinsel. Das Produkt gehört zu den stärksten am Markt und bietet auf allen Oberflächen bis zu 15 Monate Schutz vor neuem, nachwachsendem Schimmel. Die behandelten Flächen geben nach der Behandlung keine giftigen Stoffe ab, die der Gesundheit schaden könnten, da der Schimmelentferner rückstandslos von den Flächen entfernt wird.

Fazit aus dem Schimmelentferner Test

Die getesteten Schimmelentferner von Wepos, Pufas und AGO lassen sich gut für die Entfernung von Schimmel auf fast allen befallenen Oberflächen einsetzen. Die Nutzung der Schimmelsprays von Wepos und Pufas gestaltet sich sehr einfach, da sie nur auf die befallenen Stellen aufgesprüht werden müssen. Nach kurzer Einwirkzeit zeigen sich gute Resultate. Etwas aufwendiger ist die Verwendung des dreiteiligen Sets von AGO, denn die Flüssigkeit wird mit einem Pinsel auf die befallenen Stellen aufgebracht.

Leave a Reply