Nassrasierer Test

Eine Nassrasur ist deutlich schonender als eine Trockenrasur, aber auch aufwendiger. Wird eine Nassrasur mit herkömmlichen Rasierern durchgeführt, gestaltet sich die Rasur recht kostenintensiv, da regelmäßig die Klingen ausgetauscht werden müssen. Mittlerweile gibt es Rasierer, die mit Akku betrieben werden und sowohl für eine Nassrasur, wie auch für eine Trockenrasur einsetzbar sind. Durch ihre besondere Technologie arbeiten sie sehr hautschonend. Drei der Nassrasierer wurden im Nassrasierer Test einmal genau betrachtet und auf ihre Möglichkeiten hin überprüft. Getestet wurde der Nassrasierer Philips RQ1175/16 Senso Touch Series 7000, der Philips BG 2036 Bodygroom Plus Rasierer und Trimmer und der Braun Series 3 340s Wet & Dry Rasierer in der Standardausführung.

Nassrasierer Test 2016

Angebot
Philips RQ1175/16 Senso Touch - Test

Der Philips RQ1175/16 Senso Touch Series 7000 lässt sich auch als Nassrasierer mit Schaum der Gel nutzen und bietet optimale Ergebnisse. Ausgestattet ist der Rasierer mit der Gyroflex 2D Konturanpassung, die sich optimal an die Gesichtskonturen anpasst. Um Hautirritationen und trockener Haut vorzubeugen, nutzt der Rasierer die Aquatec Technologie. Sie ermöglicht die Verwendung von Rasierschaum oder Gel, wodurch der Haut pflegende und feuchtigkeitsspendende Substanzen zugeführt werden. Ein optimaler Schutz der Haut ergibt sich durch Skin Glide, wodurch sich die abgerundeten Scherköpfe mit geringer Reibung den Gesichtskonturen automatisch anpassen. Nach nur einer Stunde Ladezeit, kann der Philips RQ1175/16 Senso Touch Series 7000 genutzt werden.

Angebot
Philips BG 2036 Bodygroom - Test
532 Bewertungen
Philips BG 2036 Bodygroom - Test

Der Philips BG 2036 Bodygroom Plus Rasierer und Trimmer sorgt nicht nur für eine perfekte Rasur, sondern ermöglicht auch das Trimmen mit 3 verschiedenen Trimmeraufsätzen. Sie können für Haarlängen von 3, 5 und 7 mm genutzt werden. Die Rasierdauer bei vollgeladenem Akku beträgt 50 Minuten. Die Chromstahlmesser und die antiallergische Scherfolie sind korrosionsbeständig und wartungsfrei. Die wasserfeste Verarbeitung ermöglicht eine Nutzung unter der Dusche, um auch die Körperbehaarung in sensiblen Regionen effektiv zu entfernen. Für das Trimmen und Rasieren der Rückenbehaarung wird keine fremde Hilfe benötigt, da der Rasierer über einen praktischen Aufsatz verfügt. Die LED-Ladeanzeige gibt Auskunft über den Ladezustand des Akkus.

Angebot
Braun Series 3 340s - Test
284 Bewertungen
Braun Series 3 340s - Test

Der Braun Series 3 340s Wet & Dry Rasierer in der Standardausführung ist mit drei unabhängig voneinander beweglichen Scherköpfen ausgestattet und sorgt in einem Zug für eine glatte Rasur. Der Rasierer kann sowohl für die Trockenrasur, wie auch für die Nassrasur mit Schaum oder Gel sowie unter der Dusche genutzt werden. Das dreifache Schersystem verfügt über zwei Scherfolien und einen integrierten Mitteltrimmer, sodass das Rasieren noch gründlicher durchgeführt werden kann. Ein besonderes Highlight ist der Präzisions-Langhaarschneider, mit dem sich der Bart perfekt trimmen lässt. Der Braun Series 3 340s bietet einen wiederaufladbaren NI-MH Akku und funktioniert daher kabellos.

Fazit aus dem Nassrasierer Test

Die drei getesteten Nassrasierer bieten gerade bei der Nassrasur schöne Ergebnisse, ohne Hautirritationen hervorzurufen. Durch ihre wasserfeste Bauweise lassen sie sich unter der Dusche nutzen. Der Philips BG 2036 Bodygroom Plus Rasierer und Trimmer lässt sich perfekt für die Entfernung der Körperbehaarung einsetzen. Selbst Rückenbehaarung kann mit einem speziellen Aufsatz schnell und einfach in Form gebracht werden.

Leave a Reply