Luftentfeuchter Test

Luftentfeuchter sind Geräte, die die absolute Luftfeuchtigkeit in den Räumen deutlich herabsenken. Zum Einsatz kommen sie bei der Trocknung von Neubauten oder in Gebäuden, nachdem ein Wasserschaden aufgetreten ist und eine hohe Menge an Feuchtigkeit auftritt. Zu finden ist dieses auch im Badezimmer. Durch die Nutzung von Luftentfeuchtern wird verhindert, dass sich Kondenswasser bildet, welches Schimmelbildung hervorrufen kann. Luftentfeuchter entziehen der Raumluft die Feuchtigkeit und geben deutlich trockenere Luft wieder an den Raum ab. Das gesammelte Wasser wird in einem Behälter aufgefangen. Im Luftentfeuchter Test wurden drei Geräte genauer betrachtet. Getestet wurde der Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2, comfee Luftentfeuchter / Bautrockner MDF2-20DEN3 und der ELRO DH250 Mini-Luftentfeuchter.

Luftentfeuchter Test 2016

Duracraft DD-TEC10NE2 - Test
385 Bewertungen
Duracraft DD-TEC10NE2 - Test

Mit dem Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2 wird schnell und einfach überflüssige Feuchtigkeit hygienisch und wirksam aus den Räumen entfernt. In einem Zeitraum von 24 Stunden schafft das Gerät 10 Liter Wasser der Raumluft zu entziehen. Ideal gestaltet sich dabei die kontinuierliche Wasserentleerung über einen Schlauch oder eine Drainage mit Wassertank. Die Luftfeuchtigkeit lässt sich zwischen 40% und 80% regulieren. Eine Zeitschaltuhr steuert das ein- und ausschalten des Gerätes automatisch. Gewählt werden kann dabei zwischen 2 Stunden, 4 Stunden und 8 Stunden. Der intergierte Filter des Luftentfeuchters lässt sich einfach aus dem Gerät entnehmen und von Staub und Schmutzpartikeln unter fließendem Wasser reinigen.

Sale
Comfee MDF2-20DEN3 - Test
395 Bewertungen
Comfee MDF2-20DEN3 - Test

Durch den comfee Luftentfeuchter / Bautrockner MDF2-20DEN3 werden Kondenswasser, Schimmelbildung und muffige Gerüche vermieden, da er die Raumluft von zu viel Feuchtigkeit befreit. In geschlossenen Räumen von Neubauten kann das Gerät auch als Bautrockner eingesetzt werden. Ideal gestaltet sich die sichtbare Wasserstandsanzeige. Optimal geeignet ist das Gerät für Räume von 40 m² bis hin zu 100 m². In 24 Stunden werden der Luft bis zu 20 Liter Feuchtigkeit entzogen. Genutzt werden kann der Luftentfeuchter im Dauerbetrieb oder im Automatikbetrieb, der sich steuern lässt. Das Gerät verfügt über eine Anzeige der relativen Luftfeuchtigkeit und über ein Warnsignal bei vollem Wassertank.

ELRO DH250- Test
230 Bewertungen
ELRO DH250- Test

Ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch, kann der ELRO DH250 Mini-Luftentfeuchter bedenkenlos eingesetzt werden. Er sorgt für die Verbesserung der Luftfeuchtigkeit und verhindert Modergerüche sowie Schimmelbildung. An einem Tag entzieht das Gerät der Luft bis zu 250ml Feuchtigkeit. Der Wassertank hat ein Volumen von 0,5 Liter. Wenn dieser mit Wasser komplett gefüllt ist, schaltet sich das Gerät automatisch ab. Der Raumentfeuchter arbeitet mit einem modernen, thermoelektrischen Peltiermodul, wodurch der Entfeuchter geräuscharm arbeitet. Damit der Luftentfeuchter seine Arbeit aufnehmen kann, muss er lediglich an die normale Stromversorgung angeschlossen werden. Schnell ist ein angenehmes Raumklima geschaffen, welches die richtige Luftfeuchtigkeit vorweist.

Fazit aus dem Luftentfeuchter Test

Der Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE2, comfee Luftentfeuchter / Bautrockner MDF2-20DEN3 und der ELRO DH250 Mini-Luftentfeuchter leisten gute Arbeit, wenn es um das entfeuchten der Luft geht. Der comfee Luftentfeuchter lässt sich auch für die schnelle Trocknung von Neubauten einsetzen, damit bald mit den Folgearbeiten fortgefahren werden kann. Der Raumluft werden in 24 Stunden bis zu 20 Liter Wasser entzogen. Eher für geringe Feuchtigkeit lässt sich der ERLO Mini-Luftentfeuchter nutzen, da seine Kapazität der Luftentfeuchtung durch seine Größe eher eingeschränkt ist.

Leave a Reply