Luftbefeuchter Test

Eine Luftbefeuchtung wird grundsätzlich in allen Bereichen notwendig, wo vergleichsweise viel Frischluft benötigt wird. Ob die Raumluft zu trocken ist, lässt sich schnell und einfach mit einem Hydrometer messen. Es gibt genau Auskunft wie hoch der Prozentsatz der Luftfeuchtigkeit ist. Liegt die Feuchte gerade einmal bei 35 bis 40 % sollte eine Befeuchtung der Raumluft durchgeführt werden. Gerade in den Wintermonaten ist zu wenig Feuchtigkeit in den Räumen vorhanden. Einfach lässt sich die Luftbefeuchtung mit einem Luftbefeuchter bewerkstelligen. Im Luftbefeuchter Test wurden drei Geräte einmal genauer unter die Lupe genommen. Getestet wurde der Medisana UHW Luftbefeuchter, Philips HU4803/01 Luftbefeuchter und der Beurer LB 88 White Dual Luftbefeuchter.

Luftbefeuchter Test 2016

Angebot
Medisana UHW - Test

Zu einer Verbesserung der Atemluft in Wohnräumen und Büros trägt der Medisana UHW 60065 Luftbefeuchter mit Ultraschall-Technologie bei. Das Wassertankvolumen reicht für bis zu 4.500 Liter und eignet sich daher für die Befeuchtung von einer Fläche von bis zu 30m². Eine hohe Wirksamkeit wird durch die Intensität der Vernebelung und die mikrofeine Zerstäubung bewerkstelligt. Sie ist stufenlos einstellbar. Wenn der Tank des UHW Luftbefeuchter leer ist, schaltet sich das Gerät automatisch ab. Durch den Einsatz des Luftbefeuchters wird ein angenehmes Raumklima geschaffen, wodurch die Anfälligkeit für Infektionen deutlich herabgesetzt wird. Zudem beugen feuchte Luft einer Austrocknung der Haut und Schleimhäute vor.

Philips HU4803/01 - Test

Die hygienische Luftbefeuchtung des Philips HU4803/01 Luftbefeuchters beschert ein angenehmes Raumklima und sorgt dafür, das sich deutlich weniger Bakterien in der befeuchteten Raumluft befinden. Das integrierte Hydrometer mit Display gibt sofort Auskunft über die Luftfeuchtigkeit. Mit einem Automatik-Modus kann die Luftbefeuchtung bequem in drei Stufen, 40%, 50% oder 60% Raumfeuchtigkeit, eingestellt werden. Die Befeuchtung erfolgt im 360° Winkel, wodurch auf ungefähr 25 m² die Feuchtigkeit optimal verteilt wird. Durch die NanoCloud Technologie wird das hygienische Verfahren der kalten, natürlichen Verdunstung genutzt, die im Winter für eine optimale Raumfeuchtigkeit sorgt. Zudem wird die Raumluft von einem großen Teil der Bakterien gereinigt.

Angebot
Beurer LB 88 Dual - Test
73 Bewertungen
Beurer LB 88 Dual - Test

Der Beurer LB 88 White Dual Luftbefeuchter beschert dem Nutzer ein Wohlfühlklima und sorgt für frische, feuchte Luft in Arbeitsräumen und ein perfektes Klima im Schlafzimmer, um erholsamen und regenerierenden Schlaf zu ermöglichen. Ausgestattet ist der Luftbefeuchter mit der neusten Dual-Technologie, die Verdampfung und Ultraschallvernebelung vereint. Die Luftbefeuchtung erfolgt bakterienarm und hygienisch. Die Kombination zweier Technologien sorgt dafür, dass auch Allergiker wieder aufatmen können. Zudem lässt sich der Luftbefeuchter mit Aroma Pads ausstatten, die für eine perfekte Entspannung und besonderes Wohlempfinden sorgen. Die Entkalkung des Gerätes wird einfach mit den Antikalk-Pads, die im Lieferumfang enthalten sind, durchgeführt.

Fazit aus dem Luftbefeuchter Test

Die drei getesteten Luftbefeuchter Medisana UHW Luftbefeuchter, Philips HU4803/01 Luftbefeuchter und der Beurer LB 88 White Dual Luftbefeuchter erledigen ihre Arbeit sehr gut, denn die Luftfeuchtigkeit im Raum ist nachweisbar höher. Die unterschiedlichen Geräte arbeiten mit zweierlei Technologien. Medisina und Beurer setzen die Ultraschall Technologie ein. Philips nutzt die innovative NanoCloud Technologie, mit der eine natürliche, kalte Verdunstung gewährleistet wird. Zudem befinden sich deutlich weniger Bakterien in der Raumluft.

Quelle: https://holzfeuchtigkeitsmessertest.de/wie-erreicht-man-eine-optimale-luftfeuchtigkeit-in-wohnraeumen/

Leave a Reply