Kühlschrank ohne Gefrierfach Test

Der Stauraum für Lebensmittel in einem Kühlschrank ist relativ begrenzt, vor allem, wenn sich im oberen Bereich ein nicht genutztes, überflüssiges Eisfach befindet. Um ein größeres Nutzungsvolumen zu erhalten, gibt es aber Kühlschränke, die auf das separate Eisfach verzichten. Diese Kühlschränke ohne Gefrierfach haben im Innenraum bedeutend mehr Platz, um Lebensmittel und Getränke zu verstauen. Die Kühlgeräte sind speziell auf Single- und Pärchenhaushalte ausgelegt, da hier das Einkaufsverhalten und die Kochgewohnheiten anders aussehen, als bei einer großen Familie, wo sicherlich immer mal wieder Lebensmittel eingefroren werden. Wenn Familien bereits einen separaten Gefrierschrank besitzen, können sie auch die Vorzüge eines Kühlschranks ohne Gefrierfach nutzen.

Kühlschrank ohne Gefrierfach Test 2016

Angebot
Bosch KSV36VL30 Serie 4 Kühlschrank / Inox-look / A++ / 346 L / Edelstahl / Super-Kühlen / CrisperBox
46 Bewertungen
Bosch KSV36VL30 Serie 4 Kühlschrank / Inox-look / A++ / 346 L / Edelstahl / Super-Kühlen / CrisperBox
  • Kühlschrank, Vollraum, Nutzinhalt des Kühlfaches: 346l, Abtauautomatik Kühlen, Super-Kühlen, LED-Temperaturanzeige, Flaschenablage (liegend), Glasablageflächen: 7, Obst-/Gemüsebehälter: 1, LED-Beleuchtung, Energieeffizienzklasse A++, Breite: 600mm, Höhe:
  • NEU

Die Geräte gibt es in unterschiedlichen Höhen. Zu finden sind sie zwischen 80 und 200 cm, als unterbaufähiges Teil oder als Stand-alone-Gerät. Im Bezug auf den Nutzungsinhalt gibt es sie von 130 bis 350 Liter. Eine schöne Besonderheit, die sich durch das fehlende Gefrierfach ergibt, ist der geringere Stromverbrauch. Daher gibt es viele Geräte ohne Eisfach mit einer Energieeffizienzklasse A++, A+++ und A+. Zu den bekannten und beliebten Herstellern in diesem Bereich gehören AEG und Siemens. Schnell stellt sich allerdings die Frage, was ein Kühlschrank ohne Gefrierfach neben der günstigen Energieeffizienzklasse und dem größeren Nutzungsvolumen sonst noch zu bieten hat. Im Ratgeber zum Kühlschrank ohne Gefrierfach Test wurde einmal genauer geschaut und im Folgenden für Sie zusammengetragen.

Wichtige Kaufkriterien auf die geachtet werden sollte

An erster Stelle sollte Klarheit darüber bestehen, ob ein Unterbaugerät, ein Einbaugerät oder ein freistehender Kühlschrank gewünscht wird. Wird ein Kühlschrank ohne Gefrierfach für eine Familie oder für ein Pärchen- oder Singlehaushalt benötigt. Diese Eckpunkte sind wichtig, um den passenden Kühlschrank für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Anschließend sollten die wichtigsten Kriterien der Geräte genau betrachtet werden. Die folgenden Punkte sollten zudem bei der Auswahl des Gerätes berücksichtigt werden, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Energieeffizienzklasse

Da der Kühlschrank ohne Gefrierfach im Dauerbetrieb läuft, sollte nicht der Kaufpreis, sondern der Energieverbrauch im Vordergrund stehen. Denn hier entstehen Folgekosten, die nicht unerheblich sind. Um die Folgekosten im Rahmen zu halten, lohnt sich die Investition in ein Gerät mit der Energieeffizienzklasse A+, A++ und A+++.

Nutzinhalt

Der Nutzinhalt aller Kühlschränke wird in Liter angegeben. Hierbei gibt es eine Faustregel, an die sich gehalten werden sollte, um den richtigen Nutzinhalt für die eignen Bedürfnisse festzulegen. Für Singles und Paare ist ein Nutzinhalt von 150 Liter ausreichend, während eine Familie eher einen Nutzinhalt von 250 bis 280 Liter benötigt. Je weiteres Familienmitglied sollte auf den Nutzinhalt 60 Liter aufgeschlagen werden.

Geräuschpegel

Die Energieeffizienzklasse hat auch Einfluss auf den Geräuschpegel. Daher lohnt es sich einen Kühlschrank mit einer hoher Effizienzklasse anderen Geräten vorzuziehen. Denn diese liegt bei ungefähr 38 db oder sogar darunter. Darüber hinaus sind Einbauvarianten wesentlich leiser als Standgeräte, da die Geräuschkulisse durch die umliegenden Schränke aufgefangen wird.

Abtauautomatik

Im Kühlschrank ohne Gefrierfach Test hat sich gezeigt, dass eine Abtauautomatik immer empfehlenswert ist. Denn an der Rückwand des Gerätes bildet sich Eis, wodurch sich der Energieverbrauch deutlich erhöht. Durch zeitweise Erwärmung der Rückwand setzt sich kein Eis fest. Die Abtauautomatik gehört vielfach zur Standardausstattung. Interessant ist auch ein sogenanntes Umluftsystem, wo ein Ventilator die kalte Luft gleichmäßig im Gerät verteilt.

Design

Im Bezug auf das Design stehen alle Türen offen. Denn die Kühlschränke ohne Gefrierfach werden in Weiß, Silber, mit Edelstahlfronten oder im angesagten Retro-Design angeboten. Daher kann jeder den Kühlschrank ohne Gefrierfach wählen, der ihm gefällt.

Zusammengefasst

Die wichtigsten Kriterien beim Kühlschrank ohne Gefrierfach sind eine hohe Effizienzklasse, ein angemessener Nutzinhalt und eine Abtauautomatik und sollte vor der Wahl des gewünschten Designs stehen.

Leave a Reply