Gemüsehobel Test

Damit man nicht für jede Schnittart einen eigenen Hobel in der Küche benötigt, sollte man sich gleich für einen All in One Hobel entscheiden, denn dieser schneidet Scheiben, Streifen und auch Würfel. Im Gemüsehobel Vergleich werden die verschiedenen Arten von Hobel vorgestellt, sodass jede Frau ihren Testsieger finden kann.

Was genau ist ein Gemüsehobel?

Es handelt sich hier um eine Küchenutensil mit scharfen Klingen, mit dem man sowohl Gemüse, als auch Obst schneiden kann. Sehr oft bestehen die Hobel aus Kunststoff oder aus Metall mit einem oder mehreren Schlitzen. Mit einem einfachen Gemüsehobel kann man nur Scheiben in einer bestimmten Stärke schneiden. Mit den etwas komfortableren Modellen können entweder durch einstellen oder austauschen der Messereinsätze auch Streifen oder gar Würfel hergestellt werden. Im Vergleich für Gemüsehobel kommen in erster Linie Hobel mit praktischen Zubehör zum vergleichen. Dazu gehören dann Restehalter, das sind in der Regel Piekser, mit denen man die letzten Stücke des Gemüses gefahrlos hobeln kann. Bei einigen Hobeln steht auch ein Auffangbehälter zur Verfügung, in den das Schnittgut fällt.

Gemüsehobel Test 2016 – TOP3

[amazon box=“B0116XZESC,B006RRPGCM,B0057H9E6M“ description_items=“3″]

Die unterschiedlichen Typen an Hobeln

Gemüsehobel sind auch unter den Namen Reibe, Gemüseschneider oder Gurkenhobel auf dem Markt zu finden. Mit einem einfachen Hobel lassen sich perfekte Scheiben in gleicher Stärke schneiden und mit einem Spiralschneider können lange Streifen geschnitten werden. Solche Spiralschneider werden gerne für die beliebten Gemüsespaghetti eingesetzt.

Nutzt man einen V-Hobel, dann sind die Klingen v-förmig eingesetzt. Dadurch verteilt sich der Druck auf das Schnittgut besser und die Scheiben werden gleichmäßiger. Bei der Mandoline handelt es sich um einen sehr hochwertigen Hobel aus der französischen Küche. Solch ein Hobel hat eine verstellbare Schnittstärke und zudem auch verschiedene Einsätze.

Natürlich gibt es auch elektrische Gemüsehobel. Das Schnittgut wird durch eine Deckelöffnung zu den Messern geschoben, wo das Gemüse geschnitten wird. Mit einem Gemüsehobel können also feine Scheiben, Streifen, praktische Würfel und auch der beliebte Wellen- und Waffelschnitt hergestellt werden. Dazu sollten natürlich die Einsätze möglichst austauschbar sein.

Beim Kauf unbedingt beachten

Die Farbe ist wohl kaum ein wichtiges Kriterium beim Kauf. Man sollte liber das Augenmerk auf Folgendes legen

  • Material: Es gibt Hobel in Edelstahl. Diese Hobel sind im Vergleich zum Holzhobel sehr hygienisch und auch stabiler als Kunststoff. Mit rostfreiem Edelstahl hat man lange Freude an seinem Gemüsehobel. Entscheidet man sich für Kunststoff, dann sollte man darauf achten, dass er lebensmittelecht und schlagfest ist. Ist der Hobel nicht hitzebeständig, dann darf er nicht in die Spülmaschine. Der Holzhobel sollte vor dem ersten gebrauch geölt werden. Leider ist Holz nicht sonderlich hygienisch, denn Bakterien können in das Holz eindringen.
  • Die Schnittleistung: Wie gut ein Hobel schneidet, hängt in erster Linie von den Klingen ab. Damit auch Tomaten matschfrei geschnitten werden können, müssen die Klingen extrem scharf sein. Es gibt Hobel, die haben von Anfang an keine scharfen Klingen, andere wiederum werden im Laufe der Zeit stumpf. Beim Kauf sollte man also auf austauschbare Klingen achten. Es gibt Hobel, da können die Klingen demontiert und geschärft werden.
  • Die Robustheit: Natürlich sollte ein Gemüsehobel von Anfang an einen stabilen Eindruck vermitteln. Die Einsätze sollten sich auch leicht tauschen lassen und auf jeden Fall festsitzen.
  • Die Sicherheit: Damit ein Gemüsehobel annähernd sicher ist, sollte er über einen Restehalter verfügen. Solch ein Restehalter dient gleichzeitig auch als Fingerschutz. Gehört ein Auffangbehälter zum Lieferumfang, dann sollte dieser mit Anti-Rutsch-Füßen ausgestattet sein.

Bei der Nutzung zu beachten

Vor der Erstnutzung ist ein Gemüsehobel gründlich zu reinigen. Nach jedem Einsatz sollte der Hobel gründlich von Speiseresten gereinigt werden.

Testsieger unter den beliebten Herstellern

Der Testsieger unter den Gemüsehobel befindet sich unter den beliebtesten Herstellern. Dazu gehören zu einem WMF und Leifheit mit ihren Hobeln aus Edelstahl. Aber auch die Modelle von Rösle, Börner und Rotho finden regen Zuspruch. Ein sehr beliebtes und praktisches All in One Gerät ist der TNS 3000, denn er hat austauschbare Klingen. Denken wir an die TV Produkte, dann sind das oftmals Hobel vom Hersteller Maxx Cuisine. Zu den bekannten Herstellern für Keramik-Hobel zählen Gefu und Kyocera.

Stiftung Warentest und Gemüsehobel

Leider gibt es bei Stiftung Warentest noch keinen Test für Gemüsehobel und es kann kein spezieller Testsieger benannt werden.

Leave a Reply