Eismaschinen Test

Eismaschinen, die es im Handel zu kaufen gibt, unterteilen sich in zwei verschiedene Systeme, mit denen Eis hergestellt werden kann. Die einen bieten einen Kühlbehälter, die anderen verfügen über einen Kompressor, der die zu verarbeitende Masse während des Arbeitsvorgangs schon herunterkühlt. Durch die unterschiedliche Performance der Eismaschinen differieren auch deutlich die Preise. Für die Herstellung von Speiseeis sollten die Zutaten auf 0 Grad abgekühlt sein.

Eismaschinen, die über einen Kompressor verfügen, kühlen während der Herstellung die Masse herunter, sodass diese nach Fertigstellung sofort genossen werden kann. Bei Eismaschinen mit Kühlbehälter muss die Masse erst noch für 24 Stunden in das Gefrierfach. Dies gilt auch vor der Nutzung. Im Test wurden drei Eismaschinen einmal genauer betrachtet.  Zu den ausgesuchten Geräten gehört die Krups G VS2 41 Eismaschine Venise, die Unold 48840 Polar Vollautomat Eismaschine mit Kompressor und der Bosch MUZ4EB1 Speiseeisbereiter.

Eismaschine Test 2016

[amazon box=“B000CES2O0″ title=“Krups G VS2 41 Eismaschine Venise – Test“]

Im Test zeigte die Krups G VS2 41 Eismaschine, dass trotz ihrer kompakten Bauweise der Gefrierbehälter für bis zu 1,6 L Speiseeis Platz bietet. Der integrierte Motor nutzt 6 Watt Leistung für die Herstellung von Eis. Während der Zubereitung können zusätzliche Zutaten über die Öffnungen im Deckel hinzugefügt werden. Über die integrierte LCD-Anzeige erfolgt die Überwachung des Herstellungsfortschritts. Die Abschaltautomatik ist mit einem akustischen Signal gekoppelt.  Die Eismaschine lässt sich sicher und einfach reinigen, da alle der Deckel, die Rührarme und der Eisschaber aus spülmaschinenfestem Kunststoff gefertigt sind. Zusätzlich bietet Krups dem Kunden einen Deckel für den Eisbehälter, damit das Eis optimal im Gefrierfach oder der Kühltruhe gelagert werden kann.

[/amazon]

[amazon box=“B003NHLFWE“ title=“Unold 48840 Polar Eismaschine mit Kompressor – Test“]

Besonders schön zeigte sich im Test die Zubereitung von Eis mit der Unold 48840 Polar Vollautomat Eismaschine mit Kompressor, da es sofort nach Fertigstellung schon genossen werden kann. Dies begründet sich auf der Kompressortechnik, mit der die Maschine die eingefüllte Masse gefrieren lässt. Der Gefrierbereich liegt zwischen ca. 18 und 35 Grad. Die Herstellung von 1 Liter Eis erfolgt in gerade einmal 30 Minuten. Das gesamte Gerät besteht aus pflegeleichtem Kunststoff. Über das integrierte LCD-Display können die Restlaufzeit und die Temperatur abgelesen werden.

[/amazon]

[amazon box=“B00009LH88″ title=“Bosch MUZ4EB1 Speiseeisbereiter – Test“]

Der Bosch MUz4EB1 Speiseeisbereiter überzeugte im Test mit einem doppelwandigen Thermobehälter, der vor der Eiszubereitung für 24 Stunden im Gefrier gelagert werden sollte. Das Rührwerkzeug lässt sich schnell und einfach über die Sicherheitskupplung einsetzten und wieder entnehmen. Der abnehmbare Behälterfuß verfügt über einen integrierten Griff, sodass eine einfache Handhabung gewährleistet ist.

[/amazon]

Eismaschinen Erfahrungen 2016

Die Eismaschinen mit Kompressor bieten den Vorteil, dass das Eis direkt nach Fertigstellung gegessen werden kann. Das Herstellungsverfahren geht schnell und einfach von der Hand, wodurch am Tag mehrere Eissorten produziert werden können. Bei Kompressormaschinen müssen die Zutaten nicht zwingend auf 0 Grad herunter gekühlt sein, da die Maschine dies im Herstellungsvorgang selber bewerkstelligt.

Eismaschinen ohne Kompressor sind vom Preis her bedeutend günstiger und benötigen wenig Platz. Das Eis muss erst noch eingefroren werden. Je nach Anspruch des Nutzers kann aber für alle drei Eismaschinen eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden.

Leave a Reply